Aufnahmebedingungen

Da die Hunde bei uns – und zusammen mit anderen Hunden – im Haus aufgenommen werden, wird von allen Hunden eine gewisse Anpassungsfähigkeit, soziale Kompetenz und Verträglichkeit mit Menschen und Artgenossen vorausgesetzt.
Sowie:

  • Ein vorheriges gegenseitiges Kennenlernen bei einem Besichtigungstermin
  • Ein Probeaufenthalt von mindestens einem Tag und einer Nacht
  • Abschluss eines schriftlichen Betreuungsvertrages/Akzeptanz der AGB
  • Ihr Hund muss frei von ansteckenden Krankheiten und Parasiten sein
  • Ihr Hund benötigt einen gültigen Impfschutz gegen Tollwut, Staupe, Hepatitis, Leptospirose, Parvovirose und Zwingerhusten, sowie
  • einen wirksamen Schutz gegen Ektoparasiten, insbesondere Zecken und Flöhe

Bitte haben Sie Verständnis, dass läufige Hündinnen nicht aufgenommen werden können.

Es ist mir wichtig, dass Sie mir Ihren Hund mit einem guten Gefühl anvertrauen können! Deshalb vereinbaren Sie bitte einen Besichtigungstermin, bei dem Sie die Hundepension und mich vorab in Ruhe kennen lernen können.

Noch wichtiger ist, dass Ihr Hund sich hier wohl fühlt!
Deshalb ist für alle neuen Gäste ein Probetermin mit einem Aufenthalt von mindestens einem Tag und einer Übernachtung zum gegenseitigen Kennenlernen erforderlich.

Die Besichtigung der Hundepension ist nur nach vorherige Terminvereinbarung möglich. Um möglichst wenig Unruhe in die Hundegruppe zu bringen, kommen Sie zu dem Besichtigungstermin bitte ohne Ihren Hund.

Wenn Sie eine etwas weitere Anfahrt haben, können Sie den Besichtigungstermin natürlich auch mit dem Probetermin für ihren Hund verbinden. Selbstverständlich lassen Sie Ihren Hund dann nur zur Probe hier, wenn Sie nach der Besichtigung und dem gegenseitigen Kennenlernen Ihren Hund mit einem guten Gefühl in meine Obhut geben können.

Vor der ersten Aufnahme Ihres Hundes bitte ich Sie, einen Fragebogen auszufüllen, in dem die wichtigsten Informationen für eine individuelle Betreuung Ihres Hundes erfasst werden können. 

Bitte bringen Sie für den Betreuungszeitraum mit:

  • den gültigen Impfausweis Ihres Hundes
  • das gewohnte Futter für Ihren Hund (besser etwas mehr als gewöhnlich)
  • falls erforderlich: Medikamente Ihres Hundes

Futternäpfe, Decken, Körbchen, Hundebetten, etc. stehen ausreichend zur Verfügung und müssen nicht mitgebracht werden.

Verfasser: Aktualisiert am: